20031215 \  Unternehmen & Produkte \  IBM mit Lotus Notes Workplace 1.1
IBM mit Lotus Notes Workplace 1.1
München - IBM Lotus ( http://www.lotus.com ) hat ihre Softwarelösung Lotus Workplace um vier Collaboration-Funktionen Messaging, Team Collaboration, E-Learning und Web Content Management erweitert, welche modular ergänzt werden können. Die neue Messagings-Software soll sich in verschiedene Messaging-Infrastrukturen integrieren lassen und bietet eine große Bandbreite an Client- und Server-Plattformen sowie eine aktualisierte Benutzeroberfläche auf Basis der WebSphere Portal-Technologie. Mit Lotus Work-place Team Collaboration können z.B. virtuelle Arbeitsräume und Diskussionsforen geschaffen werden. Mit Hilfe des Learning Management-Systems sollen sich z.B. E-Learning-Programme und Kursangebot einfach verwalten lassen. Last but not least wurde Lotus Workplace um Web Content Management-Funktionalitäten wie z.B. die Informationsverwaltung im Intranet ergänzt. (AM)
  
PROJECT CONSULT Kommentar:
IBM, zuletzt behandelt im Newsletter 20031021Newsletter 20031021, ist einer derjenigen Anbieter, die über ein komplettes ECM-Portfolio verfügen. Jedoch verteilt sich dieses über mehrere der fünf Säulen der IBM-Marktaufstellung. Der ContentManager ist der DB/2-Säule zugeordnet. ECM-Weiterentwicklungen finden sich aber nunmehr auch in der Notes- und in der WebSphere-Gruppe. Auch Tivoli bewegt sich immer mehr in Richtung ECM, allerdings eher unter der neuen Trendbezeichnung ILM Information Lifecycle Management. Eine gewisse Redundanz der angebotenen Funktionalität in den verschiedenen Bereichen ist nicht zu übersehen. Der ContentManager soll zumindest zukünftig als das universelle Repository für alle ECM-Anwendungen dienen. Hierfür wird immer noch an der Vereinheitlichung der historisch gewachsenen Produktkomponenten gearbeitet. Sinnvollerweise würde man aber heute den ContentManager als Querschnittsplattform für alle Säulen oder aber entsprechend dem ILM-Trend eher der Säule Tivoli zuordnen können. Der Ausbau des Notes-Rortfolios in Richtung Collaboration und E-Learning stärkt diese Plattform, auch wenn durch die von WebSphere entlehnte Oberfläche deutlich macht, wo IBM die Schwerpunkte setzt. (Kff)
Weitere Kapitel
© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH 1999 - 2016 persistente URL: http://newsletter.pc.qumram-demo.ch/Content.aspx?DOC_UNID=3e11e6bbd42544be002571ed00296738