20030903 \  Unternehmen & Produkte \  IBM setzt auf Websphere
IBM setzt auf Websphere
Armonk – IBM ( http://www.ibm.com/de ), DMS-Expo-Stand 3310 und 3520, baut ihr Websphere-Portal immer mehr in Richtung Collaboration und Dokumenten-Technologien aus. Durch „Productivity Portlets“ wird die Benutzung von separaten Dokumenten-Erstellungsprogram-men wie Microsoft Word oder Excel überflüssig. Durch die Integration von Workflow-, Collaboration-, Suchmaschinen- und EAI-Funktionalität zur Anbindung externer Datenquellen wie CRM- oder ERP-Lösungen wird das Websphere-Portal zum „Single-Point-of-Access“ für den Anwender. Ebenfalls kann über das Websphere-Portal auf Lotus Notes/Domino-Lösungen zugegriffen werden. (RC)
  
PROJECT CONSULT Kommentar:
Die Erweiterungen von Websphere machen deutlich, dass sich der Fokus bei IBM, zuletzt behandelt im Newsletter 20030122Newsletter 20030122, immer mehr auf diese Plattform verlagert. Immer Portlet-Module von IBM decken traditionelle DMS-Funktionalität und inzwischen sogar eine übergreifende Suche in angebundenen Wettbewerbsprodukten wie Oracle ( http://www.oracle.com/de), FileNET ( http://www.Filenet.com ) und anderen ab. Durch die direkte Integration von DMS-Funktionalität wie Checkin/Checkout und Versionierung, Ergänzungen aus dem Media Asset Management Bereich wie DRM Digital Rights Management und die Integration eigener Komponenten aus anderen Plattformbereichen wie Lotus Sametime wird immer deutlicher, dass Websphere bei IBM die Plattform der Zukunft ist. Andere Portalanbieter geraten hier zunehmend ins Hintertreffen. Besonders dort, wo IBM in der Vergangenheit eine Partnerproduktstrategie wie mit Vignette ( http://www.vignette.com) und Interwoven ( http://www.interwoven.com) verfolgt hatte, besteht heute eigentlich kein Bedarf mehr für Produkte von Drittlieferanten. Da auch MySAP.com ( http://www.sap-ag.de/germany) inzwischen problemlos über die „Click-to-Action“-Technologie direkt eingebunden werden kann, hat IBM bei allen traditionellen IBM-Kunden nun wieder die Chance sich als führende Oberfläche für alle Anwendungen zu platzieren.  (Kff)
Weitere Kapitel
© PROJECT CONSULT Unternehmensberatung GmbH 1999 - 2016 persistente URL: http://newsletter.pc.qumram-demo.ch/Content.aspx?DOC_UNID=1d23914c8d7b4026002572cf002a743c